My Gear

Die Kameras

Meine Hauptkamera ist die Fujifilm X-T2. Sie wird als eine der wenigen spiegellosen Kameras in einem Atemzug mit Profi-DSLRs, wie z.B. der Nikon D500, genannt. Sie liegt gut in meinen (kleinen) Händen kommt bis zu einer ISO von 3200 fast ohne Rauschen zurecht und lässt manuell die wichtigsten Einstellungen zu (Verschlusszeit, ISO und Belichtungskorrektur). Der elektronische Sucher ist groß und über alle Zweifel erhaben und bewährt sich auch in Nachtsituationen.

The cameras

The Fujifilm X-T2 is my main camera. It is one of the few mirrorless cameras which is judged quite as good as the professional DSLRs, e. g. the Nikon D500. It lies good in my (small) hands, shoots with an ISO up to 3200 nearly without any grain and you can manually manage all needed adjustments (shutterspeed, ISO and exposure compensation). The electronic viewfinder (EVF) is big and wonderful—especially at night.

dscf6012_mid

Immer öfter und mit immer mehr Vergnügen schieße ich auch analog. Ich habe inzwischen mehrere analoge Kameras ausprobiert und schon eine kleine Sammlung – was meine Frau mit kritischem Auge beobachtet. Von Messsucherkamera (z.B. Yashica Electro 35 GS oder Voigtländer Vitomatic IIB) über Point’n’shoot (Minolta AF) bis hin zur klassischen SLR (Minolta DX-7) ist alles im Kleinbildformat versammelt. Und natürlich liebäugel ich schon mit der ein oder anderen Mittelformatkamera.

More and more often i am shooting film! Since my beginning i tried some cameras and right now i have already a small collection–which my wife observes closely! I call rangefinders (z.B. Yashica Electro 35 GS, Voigtländer Vitomatic IIB) my own, point’n’shoots (Minolta AF) and classical SLRs (Minolta DX-7 / DX-11(). And for sure i am planning to shoot middle format!

Die Objektive

The lenses

dscf7135_mid

Ich fotografiere nur mit Festbrennweiten. Die Objektive für das Fuji X-System sind ohne Fehl und Tadel und dazu einigermaßen bezahlbar. Lange Zeit fotografierte ich fast ausschließlich mit dem Fujinon XF 35mm F1,4 R. Die umgerechnet 50mm im Vollbild werden wohl immer mein »sweet spot« bleiben. Als Weitwinkel nutze ich das Fujinon XF 18mm F2 R. Und inzwischen bin auch ein wenig in die klassische Reportagebrennweite 35mm (Vollbild) – das Fujifilm Fujinon XF 23mm F1.4 R – verliebt.

Auf der Minolta nutze ich das Minolta MD Rokkor 50mm 1.4 – von vielen wird es als eine der besten Festbrennweiten überhaupt (natürlich neben den Leica Summarit) beschrieben. Es hat ein klasse Bokeh, ich kann damit auch im Dämmerlicht oder der Dunkelheit schießen (ein Film mit ISO 400 aufwärts vorausgesetzt) und es fasst sich einfach gut an. Und völlig überzeugt hat mich das Minolta MD Rokkor 28mm 2.8 – es ist unglaublich scharf und macht an der XT-2 eine perfekte Figur.

I only shoot with prime lenses. The lenses for the Fuji-X system are some of the best you can get for a decent amount of money. A long time I used only the Fujinon XF 35mm F1,4 R as it’s 35mm (full frame 52,5 mm) are my »sweet spot«–and for sure will ever be. For wide angle I use the Fujinon XF 18mm F2 R (27mm FF). And finally i fell in love with a classical streetlens (35mm FF): the Fujifilm Fujinon XF 23mm F1.4 R.

For the Minolta I use the Minolta MD Rokkor 50mm 1.4—called one of the best legacy lenses at all (yes I know about the Leica summarits). It has a very fine Bokeh and the best: it is a fast lense therefore I can shoot at dawn and in the night (providing that you have a film with ISO400 and up). And at last it feels good in the hands. And without a doubt the Minolta MD Rokkor 28mm 2.8 is one of the sharpest lenses i ever shot with. It goes so well adapted to Fuji X-T2.

Das Zubehör

The accessories

So toll unsere digitalen Kameras inzwischen sind, an der Akkulaufleistung ließe sich noch arbeiten. Ich habe deshalb meist drei bis vier Ersatzakkus dabei. Mit einem komme ich auf ungefähr 200 Bilder. Ist es kälter, werden es noch weniger.

Filme sind ein eigenes Thema. Ich habe inzwischen meine Präferenzen: Schwarzweiß liebe ich Filme mit geringer ISO für ihre feine Körnung, z. B. den Rollei RPX25 (mehr dazu hier), bei höherer ISO habe ich sehr gute Erfahrung mit allen Ilford Deltas gemacht. Auch Fomapan mag ich gerne, sie bieten eine gute Preis/Leistung. Bei Farbe bin ich offen, liebe aber Kodak Portra und auch Kodak Ektar. Als besonderen Film möchte ich hier den CineStill Tungsten 800 loben, der im Nachtshooting unglaubliche Farben bringt.

Um den Hals oder um die Schulter? Beides! Ich nutze den Sun-Sniper-Gurt »The Steel« und bin auch sehr zufrieden mit dem Leuthard-Strap, den man auf dem Bild an meiner Yashica sieht.

Wer schon einmal Stunden bei Temperaturen um die 0 Grad und weniger (die Fuji kann bis -10° ab) durch die Pampa/Stadt gestapft ist und fotografiert hat, wird gute Handschuhe nicht mehr missen mögen. Lustigerweise sind »Fotohandschuhe« das gleiche wie »Anglerhandschuhe« und »Wanderhandschuhe«. Wichtig ist nur, dass man sie zwischen Fäustlingen und Halbfingerhandschuhen umbauen kann. Meine sind von Matin, die Marke ist da aber egal, finde ich. Außer man braucht unbedingt Material aus der Weltraumforschung.

Our digital cameras are wonderful these days but every cam has problems with its rechargeable batteries. So I have three or four replacements all the time in the bag. One should guarantee me 200 pictures. If it is cold it will do no more than 100.

Films are a world of its own. Though i do have my preferences: Black and white i love films with a low ISO like the  Rollei RPX25 (more here) for their fine grain. I had good results with all the Ilford Deltas. And Fomapan has the best bang for the buck i think.   For color pics there is the good ole Kodak Portra and Kodak Ektar. One special film i want to mention here: The CineStill Tungsten 800 has incredible colours shot at night.

Around the neck or over the shoulder? Both! I’m using the Sun-Sniper »The steel« and the Leuthard-Strap you see attached to my Yashica.

Who made already some phototrips through the landscape and city over hours with temperatures below Zero (my Fuji works until -10° Celsius) wouldn’t want to miss good gloves. Funfact: most of those »Photogloves« are quite the same as the »Fishinggloves« or »Trekkinggloves«. The only important thing is that they can be made from mittens to fingered gloves without caps. My gloves are from Matin but I think the brand is not the main point here. Unless you need materials from rocket science.